Mein neustes "Persönliche Bild" ist fertig!

 Meine Naturfrisörin Ute Kaster ist von Emmelshausen nach Beulich umgezogen und hat dort einen neuen Salon eröffnet.  Frau Kaster begleitet mich und meine Haare schon länger, auch in meiner schweren Zeit der Krebserkrankung war sie eine wichtige Stütze. 
Für Ihren neuen Räume und auch für Ihre ganzheitliche Arbeitsweise wünschte Sie sich ein besonderes Bild. Bei der ersten Besichtigung sind mir die runden Spiegel aufgefallen, da kam uns die Idee der runden Leinwand. Der Prozess des zarten Schichtens von Ölfarbe war sehr meditativ, ohne Vorgaben und Vorstellungen lasierte ich die Farben, alles durfte da sein Flecken, Farben, Freiheit und die Langsamkeit.
Dann verdichtete sich der Stamm und der Baum wurde sichtbar und wünschte sich Verwurzelung, Erdung, Ankommen...echte Wurzeln arbeitete ich in das Bild ein.
 Das Gold bildete die Mitte und mit viel Leichtigkeit und Luft nach oben.

Mit Kriegsbeginn in der Ukraine hab ich dieses Bild an-gefangen, was passiert dort mitten in Europa, ich bin fassungslos und beginne zu malen ... am Anfang ist es mehr ein wüten auf der Leinwand, die Schnelligkeit drückt sich in einem Strudel aus, ich falle immer wieder aus dem Bild heraus, bekomme Angst es nicht halten zu können, das das Thema mich verschluckt, zu Groß ist.
Verwische, spachtel mit Farben immer wieder zu, dann reibe ich es erneut frei! Durch diesen Prozess entstehen Spuren und Schichten …
 Plötzlich tauchen aus diesen Spuren in der Mitte des Strudels etwas auf, ich traue mich es deutlicher auszumalen ...
 Menschen/Kinder/Wesen/Tiere werden sichtbar, sie kauern zusammen und sie erzeugen im Miteinander Wärme und Licht
 und helfen sich gegenseitig!
Drum herum wirbelt es weiter, ich greife zum Rosa und einem großen Spachtel, es hilft ein wenig diesen Strudel, diese Schnelligkeit von Brutalität drumherum nicht anzuhalten, aber ein wenig ab zu bremsen!
Im gleichen Atemzug tauchen die kleinen Wesen am unteren Bildrand auf, springen aus meinem langen Pinsel, ducken sich, werden sichtbar und besuchen mich in meinem Atelier.
Ein Schauer überfliegt mich, ich/wir sind nicht alleine und auch die beiden Drachen oben geben ihr Bestes und versprühen Ihr RosaGelb!

Ich würde das Bild gerne auf Wanderschaft schicken, an Öffentliche Orte,

 hat Eine/r eine Idee wo es wirken kann?

Es ist 1,50 hoch und 1m breit auf Leinwand mit einer festen Rückwand!
In diesm Jahr ist es noch auf der Adventsausstellung im Kreativhaus bei Bruni Klus in Hinzerath zu sehen.
 Eröffnung 26. November, 17 Uhr, (Adventszeit ab 15.Uhr mit Anmeldung), Bruni zeigt Keramik und Annemarie Rheinländer Holzarbeiten.
Striegelsbungert 6, 54497 Morbach-Hinzerath, Tel.06533/3475

Für die Maiausstellung im Kreativhaus Hinzerath in diesem Jahr habe ich ein neues Material für mich entdeckt. Da die Krisen in der Welt uns gerade so schütteln und Alles so gleichzeitig passiert, habe ich mich gefragt was für ein Material könnte das sein? Da ist mir der scharfkantige, brüchige Schiefer eingefallen und das zarte Japanpapier als Kontrast, wie ist es möglich diese unterschiedlichen Eigenschaften/Materialien in einem Bild zu verwenden...

Noch ein Persönliches Auftragsbild in diesem Jahr 2022, gibt es jetzt auch als Postkarte...

 

"Meditation"

Holzraum 20x20cm
Collagentechnik mit Tusche und Naturmaterialien

In diesen Wandelzeiten habe ich gemerkt wie wichtig für mich das Jetzt geworden ist. So entstanden diese  "JetztMomente" mit Tusche und Buntstift gemalt.
12x12cm und 13x10cm (Nr.4/5) mit Glasrahmen  je 33,-

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.